Africa Centre

Kapstadt, South Africa


Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone

Das Africa Centre mit Sitz in Kapstadt, Südafrika, legt seinen Fokus auf die Untersuchung von pan-afrikanischer Kunstpraxis und der Funktion jener Kunst, gesellschaftlichen Wandel zu beschleunigen.

Das Zentrum wurde 2005 als internationales Zentrum für Kreativität, künstlerische Leistung und intellektuelles Engagement gegründet. Die sozialen Innovationen der Institution erstrecken sich über den gesamten Kontinent. Das Africa Centre bietet verschiedene Programme an, u.a.: Artists in Residency, Badalisha Poetry X-Change, Everyday African Urbanism, Infecting the City, Talking Heads und WikiAfrica. Alle Programme vereint in ihrer unterschiedlichen künstlerischen Ausrichtung, dass sie aufgreifen und feiern, was es bedeutet, heute in Afrika zu sein und was für AfrikanerInnen im 21. Jahrhundert vorstellbar ist. Dabei sollen Klischees ersetzt werden durch eine realistischere Sicht auf das alltägliche Leben in Afrika. Das Africa Centre bietet alternative Herangehensweisen an Herausforderungen dieses Lebens, erarbeitet neue Lösungen und entwirft Modelle, die über die Kunst an die breite Öffentlichkeit herangetragen werden.

 

http://www.africacentre.net/