Aria

Algier, Egypt


Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone

Aria (Artist Residency in Algiers) beherbergt KünstlerInnen, um sie bei der Vernetzung zu unterstützen. Gegründet wurde aria 2011 von der Künstlerin Zineb Sedira. Kurz nach der Gründung stieg die unabhängige Kuratorin Yasmina Reggad mit ein, die darüber hinaus für ihre Non-Profit-Organisation Photo-Festivals bekannt ist.

Das Programm ermöglicht den KünstlerInnen eine regionale und lokale Vernetzung, die darauf abzielt, die Entwicklung von Ideen im algerischen Kontext zu fördern. Aria unterstützt angehende und etablierte Kunstschaffende aus Nordafrika, aber auch aus anderen Teilen der Welt bei ihrer künstlerischen Forschung und Produktion. Dabei sollen Dialoge entstehen und ein sich ständig erweiterndes dynamisches Netzwerk zwischen der Kunstszene Algeriens und internationalen Kunstszenen. Aria bietet Residency-Programme, die Vergabe von Aufträgen und die Organisation von Ausstellungen an. Durch die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Ausstellungsräumen möchte aria algerischen KünstlerInnen eine Plattform bieten, die auch im internationalen Raum ihre Beachtung findet und das Bild von Algerien und der dortigen Kunstszene neu beleuchtet.

http://ariaprojects.org/