Residenzprogramme

Bag Factory

Johannesburg, South Africa

Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone

Die Bag Factory wurde 1991 als einer der ersten unabhängigen Kunstorte in Südafrika gegründet, der bildenden Künstlern Studios und Ausstellungsräume zur Verfügung stellte.

Damals sollten vor allem Schwarze Künstlerinnen und Künstler aus Johannesburg von den Ressourcen und Netzwerken profitieren. Heute steht die Bag Factory für Inklusion und Diversität und basiert auf dem Prinzip eines offenen und freien Zugangs für alle. Auf dem Gelände am westlichen Rand von Johannesburg befinden sich 18 Atelierräume, Werkstätten und eine Galerie, in denen lokale und internationale Künstler gemeinsam arbeiten. Die Bag Factory bietet neben den Studios ein vielseitiges Programm aus regelmäßigen Ausstellungen, Workshops und Projekten mit kommunalem Bezug. Als Teil des Triangle Arts Network unterhält die Bag Factory ein Residencyprogramm, das es Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Welt ermöglicht, nach Johannesburg zu kommen, sich mit lokalen Kunstschaffenden auszutauschen und gemeinsam neue kreative Ideen zu entwickeln. Die Gastkünstler öffnen ihre Ateliers für Besucher, geben Workshops und stellen am Ende eines jeden Aufenthaltes ihre Arbeiten aus.

 

www.bagfactoryart.org.za

 

Don't miss out

Sign up to our newsletter now to get the latest stories from CONTEMPORARY AND (C&) delivered straight to your inbox

Thank you!

You have already signed up

Thank you!

We’ve successfully received your details.

To complete the subscription process, please click the link in the email we just sent you.

Don't miss out

Sign up to our newsletter now to get the latest stories from CONTEMPORARY AND (C&) delivered straight to your inbox

Thank you!

You have already signed up

Thank you!

We’ve successfully received your details.

To complete the subscription process, please click the link in the email we just sent you.